Edis Reisetagebuch

 

 

 

 

 

klicken

klicken

klicken

 

11/09/2007 Tour vom Schneebergdörfl über den Nandlgrat zur Fischerhütte.

klicken

Zusammen mit Alex sind wir um ca. 8:30 Uhr vom Sägewerk (Schneebergdörfl) gestartet. Bei kühlem und bewölktem, aber glücklicherweise trockenem Wetter geht der Aufstieg recht zügig voran. Nach 1 Stunde haben wir die Bürklhütte erreicht. Weiter gehts an der Rieshütte links vorbei auf den Nandlgrat. Wir wurden vorgewarnt, dass eventuell Schnee den Aufstieg erschweren könnte. Glücklicherweise trifft das kaum zu. Lediglich im obersten Bereich, ca. 100 Hm vor dem Ausstieg aufs Plateau wäre eine steile, ausgesetzte Schneefeldquerung, die wir jedoch umgehen können. Nach ca. 2,5 Stunden haben wir das Plateau erreicht. Oben empfängt uns ziemlich heftiger Wind, teilweise ziehen Nebelschwaden durch. Einige Schneefelder sind zu queren, aber nicht wirklich schwierig.

Nach 3 Stunden gönnen wir uns eine gemütlich Jause in der Fischerhütte. Der Hüttenwirt rät uns vom Abstieg über den Schneidergraben ab. So gehen wir um den Waxriegel herum und entlang der Gleise der Schneebergbahn Richtung Puchberg. Ein kleiner Abschneider über den kleinen Sattel verkürzt den eher langweiligen Weg hinunter. Trotz allem benötigen wir fast 3,5 Stunden für den Abstieg.

Fazit: eine wirklich schöne Tour mit herrlichem Ausblick. Einzig der Rückweg war eher langweilig und ziemlich weit. Insgesamt waren wir ca. 6,5 Stunden unterwegs, sind 19 km und 1300 Hm gewandert.